Klimadashboard.org

Die Klimakrise verständlich machen, in Österreich, Deutschland und darüber hinaus.

Unsere Projekte

Medienberichte & Auszeichnungen

Wir sind ein ehrenamtliches Team aus Wissenschaftler:innen, Designer:innen und Programmierer:innen, das gemeinsam mit einem Netzwerk aus Expert:innen Klimawissenschaft zugänglich macht.

© Lina Rummler

Johanna Kranz

Johanna Kranz

 Ina Hauszer

Ina Hauszer

Valerie-Sophie Schönberg

Valerie-Sophie Schönberg

Markus Doppler

Markus Doppler

Cedric Carr

Cedric Carr

© Lina Rummler

Johanna Brusch

Johanna Brusch

© Lina Rummler

Adrian Hiss

Adrian Hiss

Christina Humer

Christina Humer

Johannes Stangl

Johannes Stangl

David Jablonski

David Jablonski

Lara Hein

Lara Hein

Vivien Voigt

Vivien Voigt

Pascal Weigmann

Pascal Weigmann

Anna-Sofie Wedl

Anna-Sofie Wedl

Werde Teil unseres Teams

Beschleunige gemeinsam mit uns die Klimawende in Europa.

Mitmachen
Nach welchen Standards arbeitet das Klimadashboard?

Jede unserer Grafiken bzw. Visualisierungen enthält einen Hinweis auf die verwendete Datenquelle, damit es möglich wird, die Glaubwürdigkeit, Aktualität und Relevanz der Daten einzuordnen, nachzuvollziehen und nach Interesse auch recherchieren zu können. Wir visualisieren primär Daten von öffentlichen Behörden und anerkannten wissenschaftlichen Institutionen. Unsere Visualisierungen entstehen in enger Zusammenarbeit mit Expert*innen aus den jeweiligen Fachbereichen.

Dürfen Grafiken und Daten weiterverwendet werden?

Alle Grafiken dürfen gern wiederverwendet werden, egal ob für Unterricht, Berichterstattung oder andere Zwecke. Jede Grafik kann oben rechts als Bild oder interaktiver iFrame exportiert werden. Darüber hinaus verlinken wir bei fast allen Grafiken auf den Rohdatensatz. Diese Datensätze dürfen mit Verweis auf die ursprüngliche Quelle (und Beachtung der jeweiligen Bestimmungen des Ursprungs) gern verwendet werden, um eigene Grafiken zu erstellen. Bei Fragen steht das Team gerne unter team@klimadashboard.org zur Verfügung.

Wer baut das Klimadashboard und wie finanziert es sich?

Die Klimakrise ist facettenreich. Viele Datensätze, Studien und Berichte werden veröffentlicht. Aber oft sind sie nur schwer greifbar, insbesondere für Menschen, die keine Wissenschaftler*innen sind. Deswegen bauen wir zugängliche Datenvisualisierungen für politische Entscheidungsträger*innen, Medienschaffende und die Zivilgesellschaft. Herausforderungen, Auswirkungen, Lösungswege: die vielen Dimensionen der Klimakrise, verständlich erklärt und aufbereitet. Das ist das Klimadashboard. Unser gemeinnütziger Verein besteht aus einem interdisziplinären und internationalem Team und bündelt Expertise aus den Bereichen Design, Wissenschaft, Kommunikation und Technik. Erfahre mehr über uns auf klimadashboard.org.

Das Klimadashboard wird immer kostenlos zugänglich sein, es gibt keine Paywall. Das wird durch die ehrenamtliche Arbeit vieler Mitglieder ermöglicht, sowie durch Preisgelder und Spenden. All unsere Finanzflüsse und Spendenmöglichkeiten finden sich auf Open Collective.

Welche Ziele verfolgt das Klimadashboard?

Unsere Arbeit verfolgt das Ziel, die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens und die damit verbundenen Transformationen durch Daten und Fakten einzuordnen, sodass sie wissenschaftlich fundiert und sozial gerecht ablaufen können. Wir möchten eine verlässliche Quelle für aktuelle und regionale Daten zur Klimakrise sein. Neben der Zivilgesellschaft insgesamt sprechen wir insbesondere Medienschaffende, Lehrende und politische Entscheidungsträger*innen an, wobei wir datenbasierte Berichterstattung und wissenschaftlich fundierte Klimapolitik fördern möchten. Dafür arbeiten wir laufend an neuen Visualisierungen und sind in regelmäßigem Austausch mit Wissenschaft, Medien, Politik und Zivilgesellschaft – jedoch inhaltlich stets unabhängig.

Wir arbeiten laufend an neuen Projekten – bleib auf dem aktuellsten Stand mit unserem Newsletter.

Du erhältst nicht mehr als 12 Newsletter pro Jahr.
Wir verwenden Buttondown als Newsletter-Tool.
Mehr in unserer Datenschutzvereinbarung.

Wir freuen uns, von dir zu hören. Welchen Datensatz sollen wir als nächstes visualisieren? Welche Themen würden dich besonders interessieren? Wir freuen uns immer über Feedback.